Verwirrlicht

Sethai macht ne Kur... na wenn das mal was wird

Wenn einer eine Kur macht

Vor 48 Stunden nun bin ich angekommen in dem Ort meiner Kur, kurz dem Kurort Bad T?lz. Das Haus selber ist gut. Das Zimmer ist gem?tlich, das Essen ist prima, die Anwendungen und Therapien bisher auch in Ordnung. Aber ein gro?es Manko gibt es bisher schon: Ich habe nur quasi Internet. Zwar steht mir in meinem Zimmer eine ISDN-Verbindung zur Verf?gung, aaaber:1. Es ist eben ISDN und bis auf sp?t Abends ist es wirklich arschlahm. 2. Die Kosten. Die Internetverbindung wird hier wie eine normale Telefonverbindung abgerechnet und zwar auch nach den normalen Kosten im Has. Und diese belaufen sich auf 0,20 Euro pro Einheit. Genau? 20 Cent pro Einheit. Das ist schon ordentlich Abzocke wenn man mich fragt.
Andererseits hilft es vielleicht wenn ich nicht von fr?h bis sp?t im Net h?ng sondern auch mal rausgehe w?hrend der Kur und das sch?ne T?lz genie?e? (Klingt eigentlich wie aus einer Werbebrosch?re oder?)

Der Tag nach der Anreise:
Heute habe ich nur ein Arztgespr?ch mit genereller Untersuchung aller m?glichen k?rperlichen Beschwerden. ?berraschung: Ich bin bis auf mein ?bergewicht und meine Nasennebenh?hlensache v?llig gesund.. sogar top-gesund. Naja? war mir eh klar, aber das muss wohl sein. Den Rest des Tages hab ich mehr oder weniger im Bett verbracht da mich ein h?mmernder Kopfschmerz plagte. Gut das ich ein feines Fernseher hab hier. Dann hab ich von ca 18-23 Uhr an meinem Quest-Start-Post f?r die Weltenstadt geschrieben (www.weltenstadt.de) und habe es um 23 Uhr v?llig fertig abgeschickt. Hoffentlich ist es ok?*unsicher*
Als ich dann ins Bett fiel habe ich eigentlich gehofft fein durchschlafen zu k?nnen aber eine Gruppe von Besoffenen Irren hat noch vor meinem Fenster Reunion gefeiert oder so? Demnach darf ich mich auch heute noch mit denselben Kopfschmerzen rumpr?geln.

Freitag, 9.9.05:
Der Tag begann doppelt ?bel. Erstmal waren die Kopfschmerzen noch immer da und dann musste ich noch zum Blutabnehmen. Jeder der mich ein bischen kennt wei? welche Panik ich davor habe das man mir mit einer Nadel zu Leibe r?ckt. Dementsprechend motiviert war ich das Bett zu verlassen. Und als h?tte ich es geahnt: Es komplizierte sich. Trotz meiner Angabe das es v?llig sinnfrei ist zu versuchen in meiner Armbeuge nach Blutzapfstellen zu suchen perforierte die Schwester diesen doch mehrmalig bis sie sich geschlagen gab und meinte da m?sse sie (und in der Folge ich) wohl auf den Arzt warten. Also sa? ich eine geschlagene halbe Stunde vor ihrem Zimmer bis der Herr Doktor auftauchte. Dieser kundige Mann besann sich dann auch gleich darauf das man auch die Hand nehmen kann ? nicht das iches nicht gesagt h?tte ? und zapfte mich auch sogleich erfolgreich an. Dann noch en ?u?erst schmerzhafter Stich in einen Finger zum Zuckertest und ich war entlassen. Folgend Frhst?ck und Anwendungen. Moorpackung tut gut, Extension is langweilig, Inhalation furchtbar. Aber na ja? was solls? da muss man durch. Nu hab ich frei und .. oder Moment.. da ruft doch die Schwester an und prophezeit mir das ich heute noch zweimal Zuckersiegel machen muss, einmal sofort und einmal um 2130. Grummel? Ok? mal schauen was der tag noch bringt. Nu erstmal schlafen und Kopfschmerz bek?mpfen?

10.9.05 22:18

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kathi (13.10.05 19:00)
*stups* bloggst du denn gar nimma? *immerwiederreinlins*


Sethai (24.10.05 05:12)
Oh natürlich tu ich das, hatte nur gerade bisserl was um die Ohren so das es etwas unterging... aber kommt Zeit kommt Blog... *knuff*
Hab Dich lieb Du treue Leserin

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung